Noch nicht bewertet
| Art.Nr.: LKE0011
Schülke Octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung (15 ml)
Hersteller: Schülke

Zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut auch vor Katheterisierung der Harnblase.

Sofort verfügbar
Versandkostenfrei
ab 40 € Warenwert (innerhalb Deutschlands)
Grundpreis: 23,27 €/100 ml

Breites antiseptisches Wirkspektrum
Durch gleichmäßige und gründliche Benetzung der Schleimhaut- und Hautpartien tritt die antiseptische Wirkung bereits nach 1 Minute ein. So können transurethrale Einmal- und Dauerkatheter unter hygienischen Bedingungen gelegt werden. Octenisept ist schmerzfrei in der Anwendung und verfügt über eine gute Haut- und Schleimhautverträglichkeit.

Auf einen Blick

  • Antiseptikum zur Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut vor Katheterisierung der Harnblase
  • Vor dem Legen transurethraler Einmal- und Dauerkatheter
  • Breites antiseptisches Wirkungsspektrum
  • Gute Haut- und Schleimhautverträglichkeit
  • Schmerzfreie und farblose Anwendung
  • Einwirkzeit: 1 Minute
  • Gebrauchsfertige Lösung
  • Zusammensetzung: 100 ml enthalten (arzneilich wirksame Bestandteile):  0,1g Octenidindihydrochlorid, 2,0g Phenoxyethanol (Ph.Eur.)

  • Pflichthinweise:
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
  • Pflichttexte zu zugelassenen Arzneimitteln gem. § 4 HWG
    octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase: Zusammensetzung: 100 g Lösung enthalten: Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid 0,1 g, Phenoxyethanol (Ph.Eur.) 2,0 g. Sonstige Bestandteile: 2-[(3-Kokosfettsäureamidopropyl)dimethylazaniumyl]acetat, Natrium-Dgluconat, Glycerol 85 %, Natriumchlorid, Natriumhydroxid, gereinigtes Wasser. - Anwendungsgebiete: Zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut auch vor Katheterisierung der Harnblase. - Gegenanzeigen:  Überempfindlichkeit gegenüber den arzneilich wirksamen Bestandteilen oder einem der sonstigen Bestandteile. octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase soll nicht zu Spülungen in der Bauchhöhle (z.B. intraoperativ) und der Harnblase und nicht am Trommelfell angewendet werden. Nebenwirkungen: Als subjektives Symptom kann in seltenen Fällen ein vorübergehendes Brennen auftreten. In Einzelfällen sind kontaktallergische Reaktionen wie z. B. eine vorübergehende Rötung an der behandelten Stelle möglich. Sollten Sie andere als die hier beschriebenen Nebenwirkungen bei sich feststellen, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Das Arzneimittel nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung sollte bei Neugeborenen, insbesondere bei Frühgeborenen, mit Vorsicht erfolgen. octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase kann schwere Hautschäden verursachen. Überschüssiges Arzneimittel entfernen und sicherstellen, dass die Lösung nicht länger als nötig auf der Haut verbleibt (einschließlich mit der Lösung benetzte Materialien mit direktem Kontakt zum Patienten). Die Anwendung von octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase im Auge ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen.
    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller: Schülke & Mayr GmbH, D-22840 Norderstedt, Tel. +49 40 52100-666, [email protected]

Lieferumfang

  • 1 x Octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung 15 ml

  • Antiseptikum zur Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut vor Katheterisierung der Harnblase
  • Vor dem Legen transurethraler Einmal- und Dauerkatheter
  • Breites antiseptisches Wirkungsspektrum
  • Gute Haut- und Schleimhautverträglichkeit
  • Schmerzfreie und farblose Anwendung
  • Einwirkzeit: 1 Minute
  • Gebrauchsfertige Lösung
  • Zusammensetzung: 100 ml enthalten (arzneilich wirksame Bestandteile):  0,1g Octenidindihydrochlorid, 2,0g Phenoxyethanol (Ph.Eur.)

  • Pflichthinweise:
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
  • Pflichttexte zu zugelassenen Arzneimitteln gem. § 4 HWG
    octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase: Zusammensetzung: 100 g Lösung enthalten: Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid 0,1 g, Phenoxyethanol (Ph.Eur.) 2,0 g. Sonstige Bestandteile: 2-[(3-Kokosfettsäureamidopropyl)dimethylazaniumyl]acetat, Natrium-Dgluconat, Glycerol 85 %, Natriumchlorid, Natriumhydroxid, gereinigtes Wasser. - Anwendungsgebiete: Zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut auch vor Katheterisierung der Harnblase. - Gegenanzeigen:  Überempfindlichkeit gegenüber den arzneilich wirksamen Bestandteilen oder einem der sonstigen Bestandteile. octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase soll nicht zu Spülungen in der Bauchhöhle (z.B. intraoperativ) und der Harnblase und nicht am Trommelfell angewendet werden. Nebenwirkungen: Als subjektives Symptom kann in seltenen Fällen ein vorübergehendes Brennen auftreten. In Einzelfällen sind kontaktallergische Reaktionen wie z. B. eine vorübergehende Rötung an der behandelten Stelle möglich. Sollten Sie andere als die hier beschriebenen Nebenwirkungen bei sich feststellen, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Das Arzneimittel nicht in größeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen. Die Anwendung sollte bei Neugeborenen, insbesondere bei Frühgeborenen, mit Vorsicht erfolgen. octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase kann schwere Hautschäden verursachen. Überschüssiges Arzneimittel entfernen und sicherstellen, dass die Lösung nicht länger als nötig auf der Haut verbleibt (einschließlich mit der Lösung benetzte Materialien mit direktem Kontakt zum Patienten). Die Anwendung von octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung der Harnblase im Auge ist zu vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen.
    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller: Schülke & Mayr GmbH, D-22840 Norderstedt, Tel. +49 40 52100-666, [email protected]
Noch nicht bewertet
Gesamtbewertung (0 von 0)
Produkt bewerten

Sie haben eine Frage zu Schülke Octenisept Antiseptikum vor Katheterisierung (15 ml)?

Für dieses Produkt sind aktuell keine Fragen bzw. Antworten vorhanden. Klicken Sie den unteren Button, um uns Sie eine Frage zu stellen und wir versuchen Ihnen diese selbstverständlich zu beantworten.


Neue Frage stellen
Wechseln zu
profi.pflegeshop